Kassamarkt
Mannheim Produktenbörse 02.09.2019

Mannheim und Stuttgart: Großhandelspreise vom 02.09.2019 - Getreide, Mühlenprodukte, Futtermittel und Mischfutter

I. Getreide
Die Märkte für Brot- und Futtergetreide notieren bei ruhigem Handel und geringen Volumina leicht schwächer. Die angebotenen Mengen im Südwesten sind auf der derzeitigen Preisbasis überschaubar. Die Geld-Briefkurse liegen immer öfter unüberbrückbar auseinander und führen nur selten zu repräsentativen Abschlüssen. Nur überregional ist Ware auch auf spätere Termine zu beschaffen. Der Handel trifft seine Dispositionen auch schon mit Blick auf die kommende Soja- und Maisernte und räumt vereinzelt Lagerraum.

II. Ölsaaten
Rapssaat bleibt in der Grundtendenz fest gestimmt. Weltweit geht das Angebot in der EU, Kanada, Australien und der Ukraine zurück. Trotzdem schaffen die Notierungen keinen neuen preislichen Aufschwung. Vereinzelt werden Lkw-Partien auf vordere Ölmühlenparitäten gehandelt.

III. Mühlennachprodukte
Mühlennachprodukte tendieren vorne und auf Termin ruhig.

IV. Futtermittel
Gegensätzlich verlaufen in der Berichtswoche die Notierungen von Raps- und Sojaschrot. Rapsschrot notiert seit Wochen schwächer und erreicht seinen Jahrestiefstand. Das Niveau erscheint für die Mischfutterhersteller interessant und Eindeckungen werden vorgenommen. Sojaschrot bewegt sich weiter in einer engen Seitwärtsrange. Der Handel ist ruhig.

V. Mischfutter
Der Mischfuttermarkt lebt von der Abdeckung des Tagesbedarfes. Die vorsichtigen Eindeckungen der Wintermonate wurden nicht fortgesetzt. Das Preisniveau ist unverändert.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.