Kassamarkt
Mannheim Produktenbörse 16.09.2019

Mannheim und Stuttgart: Großhandelspreise vom 16.09.2019 - Getreide, Mühlenprodukte, Futtermittel und Mischfutter

I. Getreide
Die Neuabschlüsse an den Brot- und Futtergetreidemärkten beleben sich kaum. Der schleichende Preisrückgang an den Präsenzbörsen der Vorwochen bringt die Umsatztätigkeit zum erliegen. Vor allem die Angebotsseite hat sich bei dem derzeit geltenden Preisniveau nahezu vollständig vom Markt zurückgezogen. Die aktuell aufgerufenen Preise lassen keine Auflösung der überwiegend zu höheren Kursen hereingenommenen Ware zu. Mittlerweile dürfte durch die Abwicklung der Vorkontrakte auch genügend Siloraum für eine eh nur mäßige Soja- und Maisernte geschaffen sein. Die Kurse können das Vorwochenniveau in etwa behaupten. Die Ergebnisse des August WASDE-Reportes haben sich nicht nachhaltig auf die hiesigen Präsenzbörsennotierungen ausgewirkt.

II. Ölsaaten
Rapssaat baut die in den Vorwochen gesehenen Kursgewinne weiter aus. In den letzten beiden Wochen kam es zu nennenswerten Kaufabschlüssen.Der nach den Drohnenangriffen auf die Aramco Ölförderanlagen ausgelöste Preissprung bei Rohöl hat zunächst nur geringe Auswirkungen auf die Matif Rapspreisfindung.

III. Mühlennachprodukte
Die Handelstätigkeit in Mühlennachprodukten beschränkt sich auf das Tagesgeschäft. Termine sind derzeit nicht aufgerufen.

IV. Futtermittel
Raps- und Sojaschrot können die Vorwochenverluste ausgleichen. Die festeren Bohnennotierungen und spürbare Nachfragezuwächse auf die Wintertermine verbessern das Preisniveau.

V. Mischfutter
Der Mischfuttermarkt tendiert unverändert ruhig. Die Nachfrage konzentriert sich auf die September- und Oktober-Termine Das Preisniveau ist unverändert.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.