Kassamarkt
Mannheim + Stuttgart Produktenbörse 20.04.2020 20.04.2020

Mannheim und Stuttgart: Großhandelspreise vom 20.04.2020 - Getreide, Mühlenprodukte, Futtermittel und Mischfutter

I. Getreide
Bei ruhigem nachösterlichem Handel tendieren die Märkte für Brot- und Futtergetreide weiter stabil. Die Verarbeiter nehmen die in geringen Mengen angebotenen Partien zur Verbesserung ihrer Bestände, die in Folge lebhafter Corona-Nachfrage beansprucht wurden, zügig auf. Mit Sorge werden die Aufwuchsbedingungen der kommenden Ernte beobachtet. Die Bedenken um trockenheitsbedingte Einbußen bringen den neuerntigen Handel nahezu zum Erliegen.

Die Nachfrage nach Braugerste ist alt- und neuerntig schwach. Die Absatzverluste der Brauer führen zu einer schleppenden Kontraktabwicklung und zu einer Zurückhaltung bei Neuabschlüssen.

II. Ölsaaten
Rapssaat tendiert trotz neuer Schwächeanfälle bei Rohöl preislich stabil. Die neue Ernte verspricht ein wiederum schwaches Angebot. Trockenheit und späte Nachtfröste setzen den Pflanzen in der Blüte zu.

III. Mühlennachprodukte
Die Kleienotierungen konnten sich in der Berichtswoche leicht erholen die Vermahlung geht leicht zurück.

IV. Futtermittel
Raps- und Sojaschrot tendieren beiderseits schwächer . Die Dispositionen und Neuabschlüsse erfolgen äußerst vorsichtig.

V. Mischfutter
Der Mischfuttermarkt hat nach den Osterfeiertagen einen ruhigen Verlauf. Mit den schwächeren Erlösen für Milch und Fleisch kontrahiert die Landwirtschaft sehr vorsichtig. Mit der Trockenheit zeichnet sich ein schwächerer Grundfutterschnitt ab.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.