Kassamarkt
Milchpulver kaufen 17.04.2019

Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 17.04.2019

Anfang April war in Deutschland eine Seitwärtsbewegung der Milchanlieferung zu beobachten. Die Molkereien erfassten im Schnitt in der 14. Woche laut Schnellberichterstattung der ZMB etwa gleiche Milchmengen wie in der Vorwoche. Damit wurde das Vorjahresniveau um 0,6 % unterschritten. In Frankreich setzte sich der saisonale Anstieg der Milchanlieferung fort, womit die Vorjahreslinie um 1,3 % überschritten wurde.

Die Preise für Industrierahm und Magermilchkonzentrat bewegen sich überwiegend weiter auf dem Vorwochenniveau.

Zu Beginn der Karwoche ist am Markt für Magermilchpulver ein überwiegend ruhiger und gleichzeitig stabiler Geschäftsverlauf zu beobachten. Teilweise befinden sich die Marktbeteiligten im Osterurlaub, was zur Beruhigung mit beigetragen hat. Die Bedarfe für das zweite Quartal scheinen bereits zu einem Teil gedeckt zu sein. Anfragen gehen bei den Werken aber noch weiterhin ein und es kommen auch Abschlüsse zu Stande.

Die Preise für Lebensmittelware bewegen sich überwiegend in der Spanne der letzten Wochen. Damit ist EU-Ware auch weiterhin am Weltmarkt konkurrenzfähig. In den ersten zwei Monaten von 2019 exportierte die EU 171.252 t Magermilchpulver, was 37,1 % mehr waren als im Vorjahreszeitraum.

Der Markt für Futtermittelqualitäten bewegt sich bei unveränderten Preisen in ruhigen Bahnen.

Die Nachfrage nach Vollmilchpulver hat sich zuletzt etwas beruhigt. Kaufinteresse besteht sowohl am EUBinnenmarkt wie auch auf dem Weltmarkt. Die Preise bewegen sich auf bisherigem Niveau. Molkenpulver wird ebenfalls zu überwiegend unveränderten Preisen gehandelt, wobei die Nachfrage nach Lebensmittelware ruhiger geworden ist.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.