Kassamarkt
Milchpulver kaufen 22.04.2020 22.04.2020

Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 22.04.2020

In Deutschland war zuletzt eine stabile Milchanlieferung zu beobachten. Laut Schnellberichterstattung der ZMB nahmen die Molkereien in der 15. Woche gegenüber der Vorwoche unveränderte Milchmengen auf. Damit war das Milchaufkommen um 0,4 % umfangreicher als in der Vorjahreswoche. In Frankreich wurde die Vorjahreslinie gleichzeitig um 1,0 % überschritten. Die weitere Entwicklung des Milchaufkommens wird als unsicher eingeschätzt, nachdem es aktuell ungewöhnlich trocken ist und zusätzlich mit sinkenden Milchpreisen zu rechnen ist.

Am Markt für flüssigen Rohstoff ist die Lage insgesamt schwach, aber im Vergleich zur Karwoche stabilisiert. Die Preise für Industrierahm haben nach einer Befestigung in der Vorwoche wieder etwas nachgegeben, während bei Magermilchkonzentrat eine Stabilisierung festzustellen ist.

Am Markt für Magermilchpulver ist eine gewisse Befestigung eingetreten, nachdem bis unmittelbar vor Ostern eine Abschwächung zu beobachten war. Bei den Werken sind immer wieder Anfragen eingegangen, die sich überwiegend auf längerfristige Termine bezogen haben. Aber auch für kurzfristige Lieferungen besteht zum Teil noch Bedarf. Es sind zuletzt weitere Abschlüsse zu Stande gekommen - für Lieferungen innerhalb der EU wie auch nach Drittländern. Damit verfügen die Werke für die kommenden Monate über eine gute Auftragslage, obwohl die Produktion bei gleichzeitiger Einschränkung der Käseproduktion etwas ausgeweitet worden ist. Die Trocknungskapazitäten dürften aktuell voll ausgelastet sein. Am Weltmarkt ist allerdings auch Konkurrenz aus den USA zu spüren.

Die Preise für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität haben sich stabilisiert. Die niedrigsten Preise der vergangenen Wochen sind derzeit nicht mehr anzutreffen und es lassen sich wieder etwas höhere Forderungen durchsetzen. Allerdings bleibt im Vergleich zu den Erlösen im Januar dieses Jahres ein deutlicher Rückgang. Die Lage am Markt für Futtermittelware ist dem Vernehmen sehr ruhig.

Auch bei Vollmilchpulver sind zuletzt mehr Kontrakte zum Abschluss gebracht worden. Die Preise in Deutschland werden überwiegend als stabil eingeschätzt. Innerhalb der EU ist das Preisgefüge uneinheitlich.

Am Markt für Molkenpulver ist die Lage aktuell ruhig. Auf den Trockentürmen hat derzeit Milch Vorrang. Gleichzeitig fällt bei gedrosselter Käseproduktion etwas weniger Molke an. Lebensmittelware wird bei stabilen Preisen ruhig nachgefragt. Futtermittelware tendiert bei ruhigem Geschäftsverlauf dem Vernehmen nach etwas fester.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2020. Alle Rechte vorbehalten.