Kassamarkt
Milchpulver kaufen 27.02.2019

Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 27.02.2019

In Deutschland steigt die Milchanlieferung bei vergleichsweise milden Temperaturen saisonal an. In der 7. Woche erfassten die Molkereien laut Schnellberichterstattung der ZMB 0,4 % mehr Milch als in der Vorwoche. Die Menge der Vorjahreswoche wurde damit geringfügig um 0,1 % überschritten. Im Vorjahr um die gleiche Zeit war die übliche saisonale Entwicklung durch eine Kälteperiode unterbrochen gewesen. In Frankreich war die Milchanlieferung zuletzt um 2,6 % unter der Vorjahreslinie.

Am Markt für Industrierahm sind immer wieder leichte kurzfristige Preisschwankungen zu beobachten. Zuletzt wurde überwiegend von einer Befestigung berichtet. Für Magermilchkonzentrat werden weiter stabile Preise erzielt.

Bei Magermilchpulver werden die Aktivitäten zumeist als wieder etwas ruhiger beurteilt. Es wird aber von einer anhaltend guten Exportnachfrage berichtet. Es gehen weitere Anfragen ein und es werden auch neue Abschlüsse getätigt.

Die Käufer aus der Lebensmittelindustrie am Binnenmarkt verhalten sich insgesamt abwartender als die Exporteure. Die Nachfrage trifft auf ein überschaubares Angebot an frischer Ware. Die Interventionsbestände in der EU sind weitestgehend verkauft. Bei der Ausschreibung vom 19.02.2019 gingen Gebote für 1.784 t ein, zu Preisen zwischen 163,10 und 168,10 EUR/100 t. Zugeschlagen wurden 1.684 t zu einem Mindestverkaufspreis von 163,10 EUR/100 t. Für die kommenden Ausschreibungen stehen noch 1.383 t zur Verfügung. Ende Januar waren noch 103.977 t an Bestandsware unter Vertrag mit den Interventionsstellen.

Die Preise für Magermilchpulver in Lebensmittelqualität tendieren stabil bis leicht fester. An den Exportmärkten ist der Widerstand gegen höhere Forderungen anscheinend schwächer ausgeprägt als am Binnenmarkt. Für Futtermittelware lassen sich bei normaler Nachfrage leicht befestigte Preise erzielen.

Bei Vollmilchpulver wird von einem ruhigen Marktverlauf berichtet. Das Kaufinteresse hat im Vergleich zur Vorwoche überwiegend nachgelassen. Die Preise sind innerhalb der EU etwas uneinheitlich, insgesamt aber stabil.

Eine kontinuierliche Nachfrage bei stabilen Preisen ist bei Molkenpulver in Futtermittelqualität zu beobachten. Die Absatzmöglichkeiten für Lebensmittelware werden zumeist als gut eingeschätzt. Die Preise bewegen sich in einer vergleichsweise weiten Bandbreite.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.