Kassamarkt
Milchpulver kaufen 28.07.2021
28.07.2021

Preise für Milchpulver und Molkenpulver vom 28.07.2021

Die Milchanlieferung an die deutschen Molkereien ist Mitte Juli saisonal bedingt weiter gesunken. In der 28. Woche wurden laut Schnellberichterstattung der ZMB 0,7 % weniger Milch erfasst als in der Vorwoche. Der Rückstand gegenüber der Vorjahreslinie hat sich damit auf 1,9 % vergrößert. Aktuell wird teilweise berichtet, dass die Milcheingänge unter den Erwartungen liegen. Auch in Frankreich ist das Milchaufkommen weiter rückläufig und lag zuletzt um 2,7 % unter dem Vorjahresniveau.

Am Markt für flüssigen Rohstoff wird von einem überschaubaren Angebot berichtet. Die Preise für Industrierahm wie auch die für Versandmilch haben zuletzt wieder angezogen. Magermilchkonzentrat wird stabil bis leicht fester gehandelt.

Bei Magermilchpulver macht sich weiter die Ferienzeit bemerkbar. Die Aktivitäten sind, was neue Abschlüsse betrifft, weiter recht ruhig, da sich viele Marktakteure in den Sommerferien befinden. So werden vor allem die bestehenden Kontrakte abgewickelt. Gleichwohl werden inzwischen wieder mehr Gespräche geführt. Aus dem Mittleren Osten kommen wieder mehr Anfragen, seit die islamischen Feiertage vorüber sind. Die Nachfrage aus Asien wird weiter als ruhig beschrieben, wobei sich hier und da zusätzliches Kaufinteresse ergibt, da Lieferungen aus den USA aufgrund von Logistikengpässen immer wieder verspätet ankommen.

Nach dem Ende der Sommerferien wird mit der üblichen saisonalen Belebung der Nachfrage gerechnet, zumal man davon ausgeht, dass in der Industrie für das vierte Quartal noch ein gewisser Deckungsbedarf besteht. Aktuell ist der Markt etwas uneinheitlich. Überwiegend verfügen die Anbieter über eine gute Auftragslage bei gleichzeitig sinkender Milchanlieferung und sind daher zurückhaltend mit Angeboten. Hier und da besteht aber auch Abgabebereitschaft für kleinere Partien.

Die Preise für Lebensmittelware bewegen sich weiter in der Bandbreite der Vorwoche und sind nach wie vor etwas uneinheitlich. Das Geschäft mit Futtermittelware verläuft sehr ruhig bei unveränderten Preisen. Vollmilchpulver wird ebenfalls ferienbedingt ruhig gehandelt. Die Preise für deutsche Ware tendieren weiter stabil, während über günstigere Offerten aus anderen EU-Ländern berichtet wird.

Der Markt für Molkenpulver in Futtermittelqualität ist durch ein ausreichendes Angebot und eine ferienbedingt ruhige Nachfrage gekennzeichnet. Die Preise werden teils als unverändert, teils auch als etwas schwächer eingeschätzt. Lebensmittelware wird aktuell innerhalb der EU sowie auch aus Asien ruhiger nachgefragt und stabile Preisforderungen sind sich zunehmend schwerer umsetzbar.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.