Kassamarkt
Mannheim Produktenbörse 29.07.2019

Südwestdeutsche Warenbörsen (Marktorientierungspreise für Baden-Württemberg) vom 29.07.2019

I. Getreide
Die Preise für Brot- und Futtergetreide tendieren bei spürbar verbessertem Angebot und zufriedenstellenden Erträgen vorne etwas schwächer. Das Exportgeschäft kommt aufgrund der hohen Inlandspreise nicht in Gang. Dafür kommt vorwiegend preiswerte Ware aus Rumänien und der Ukraine zum Abschluss. Vereinzelt tauchen auch Partien auf, die aus Platzgründen abgegeben werden. Hierfür werden deutliche Abschläge bewilligt.

Braugerste kommt durch das gute Inlandsangebot preiswert offerierter Franzosenware etwas unter Druck. Qualitativ ist die Ware weitgehend in Ordnung; der Proteingehalt ist im Vergleich zu den Vorjahren niedrig. Die Notierungen wurden auf alle Termine leicht zurückgenommen.

II. Ölsaaten
Rapssaat kann seine positive Tendenz weiter festigen. Die europäische Ernte wird in den Schätzungen weiter zurückgenommen und sorgt für Preisunterstützung.

III. Mühlennachprodukte
Mühlennachprodukte tendieren vorne und auf Termin schwächer.

IV. Futtermittel
Raps- und Sojaschrot tendieren bei ruhigem Geschäft weiter seitwärts. Hintere Termine liegen vor allem bei Rapsschrot befestigt. Der Markt rechnet aufgrund der schwachen EU-Versorgungslage und den niedrigen Erträgen der Ukraine mit einer engen Angebotssituation.

V. Mischfutter
Der Mischfutterabsatz verläuft auf alle Termine äußerst zäh. Marktteilnehmer zeigen kaum Interesse an größeren Engagements.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.