Marktberichte
Rapsmarkt 2021
„CropRadar“ registriert für Polen größte Rapsfläche aller Zeiten - Deutschland weitet Anbau nur „marginal“ aus - Lüdinghausener Fachleute verzeichnen in Frankreich deutliche Einschränkung - Rumäniens Erntefläche wohl um fast die Hälfte größer als 2020 - Rapsareal der Ukraine „unerwartet“ umfangreich - Deutschland dürfte allerdings wichtigster EU-Erzeuger von Raps bleiben - Kommission sieht gesamte EU-Ölsaatenernte bei 30,7 Millionen Tonnen. (c) proplanta
08.08.2021

Kleffmann: Europäisches Rapsareal entwickelt sich uneinheitlich

Lüdinghausen / Brüssel / Kiew - Der Rapsanbau in wichtigen europäischen Anbauländern hat sich in diesem Jahr im Vergleich zu 2020 recht uneinheitlich entwickelt, so dass sich die Rangfolge an der Spitze der Haupterzeugernationen in der Europäischen Union nach der Fläche und nach dem Produktionsvolumen ändern dürfte.  weiter »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.