Marktberichte
Schlachtschweinemarkt
Überhänge prägen zu Jahresbeginn die Situation am Schlachtschweinemarkt in der EU - Die Notierungen bleiben aber durchweg unverändert - Teilweise wird von einer belebten Fleischnachfrage berichtet - Die Exporte nach China laufen gut - In Spanien geringe Kühlhausbestände an Schweinefleisch - VEZG-Preis bleibt trotz Druck am Lebendmarkt stabil. (c) contrastwerkstatt - fotolia.com
10.01.2021

Neues Jahr beginnt mit stabilen Schlachtschweinenotierungen

Bonn - Nach dem Jahreswechsel fällt das Schlachtschweineangebot in Deutschland und den meisten Ländern der Europäischen Union mehr als umfangreich aus.  weiter »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.