Marktberichte: Rapsmarkt

Aktuelle Rapspreise 24.10.2021

Matif-Kontrakt für Raps knackt zeitweise Marke von 700 Euro »


Bonn - An der Pariser Terminbörse Matif hat sich der Future für Rapssaat mit Fälligkeit im November 2021 von seinem Einbruch zu Monatsbeginn wieder deutlich erholt und am Mittwoch (20.10) einen neuen Höchststand erklommen.  weiter »
Rapsmarkt 2021 02.10.2021

Rapspreise im unerwarteten Aufwind »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2020/21 fiel laut USDA defizitär aus. Nach der Septemberschätzung 2021 stand einer Erzeugung von 72,3 Mio. t ein Verbrauch von 73,7 Mio. t gegenüber.  weiter »
Raps Warenterminbörse 26.09.2021

Matif-Rapsnotierungen markieren neues Allzeithoch »


Paris / Chicago - Der Preishausse am europäischen Rapsmarkt scheinen momentan keine Grenzen gesetzt.  weiter »
Rapsmarkt 22.08.2021

OVID verweist auf umfangreiche Rapsimporte »


Berlin - Deutschlands Ölmühlen sind zunehmend auf die Einfuhr von Rapssaat angewiesen.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 22.08.2021

Matif-Raps weiter auf Rekordjagd »


Paris / Washington - An der Pariser Terminbörse für Raps hat der Future mit Fälligkeit im November 2021 im Zuge seines mittelfristigen Aufwärtstrends einen neuen Rekordwert erreicht.  weiter »
Rapsmarkt 2021 08.08.2021

Kleffmann: Europäisches Rapsareal entwickelt sich uneinheitlich »


Lüdinghausen / Brüssel / Kiew - Der Rapsanbau in wichtigen europäischen Anbauländern hat sich in diesem Jahr im Vergleich zu 2020 recht uneinheitlich entwickelt, so dass sich die Rangfolge an der Spitze der Haupterzeugernationen in der Europäischen Union nach der Fläche und nach dem Produktionsvolumen ändern dürfte.  weiter »
Rapsmarkt 2021 31.07.2021

Rapspreise setzen neues Allzeithoch »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz des Wirtschaftsjahres 2020/21 fiel laut USDA deutlich defizitär aus. In der Julischätzung 2021 stand einer Erzeugung von 71,8 Mio. t ein Verbrauch von 73,6 Mio. t gegenüber.  weiter »
Rapsmarkt 20.07.2021

Hitze in Kanada verringert Rapsangebot »


Berlin - Die Aussicht auf ein knappes Rapsangebot beim größten Rapsexporteur der Welt treibt auch die Preise in der EU nach oben, einem wichtigen Abnehmer kanadischer Ware.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 18.07.2021

Matif-Kontrakt markiert neues Allzeithoch »


Bonn - An der Pariser Terminbörse für Raps hat der Future mit Fälligkeit im November 2021 am Dienstag (13.7.) im Zuge seines mittelfristigen Aufwärtstrends einen neuen Rekordwert von 556,25 Euro/t erreicht.  weiter »
Rapsimporte 13.07.2021

Rapsimporte auf Rekordniveau »


Berlin - Die Rapsimporte der EU-28 aus Drittstaaten erreichten im Wirtschaftsjahr 2020/21 mit ca. 6,5 Mio. t eine neue Rekordhöhe.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 20.06.2021

Höhenflug der Rapspreise vorerst beendet »


Bonn - An der europäischen Leitbörse Matif scheint der Höhenflug der Rapspreise zumindest vorläufig beendet.  weiter »
Rapsmarkt 2021 03.06.2021

Agrarmarkt aktuell: Rapskurse tendieren etwas schwächer »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2020/21 laut der Junischätzung 2020 des USDA noch als gerade ausgeglichen skizziert, so hat sich das Bild im Laufe des Vermarktungsjahres deutlich eingetrübt.  weiter »
Rapsimporte 1. Quartal 2021 02.06.2021

Australien bleibt wichtiger Rapslieferant »


Berlin - Während die kanadischen Rapsimporte seit Januar an Tempo verloren haben, kommt deutlich mehr australische Ware am deutschen Markt an.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 09.05.2021

Matif-Raps markiert neues Allzeithoch »


Paris - An der Pariser Terminbörse hat der Kurs des Kontraktes auf Raps zur Lieferung im August 2021 zum Ende der vergangenen Woche ein neues Allzeithoch erreicht.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 02.05.2021

Matif-Raps gibt nach »


Bonn - Die Rapskurse an der Pariser Terminbörse haben sich zuletzt von ihrem kurz zuvor erreichten Mehrjahreshoch nach unten abgesetzt.  weiter »
Rapsmarkt 2021 04.04.2021

IGC rechnet mit anhaltend nur knapp versorgtem Rapsmarkt »


London - Für den globalen Rapsmarkt zeichnet sich aktuell eine anhaltend engere Versorgungslage ab als zuvor erwartet worden ist.  weiter »
Rapspreise 2021 03.04.2021

Agrarmarkt aktuell: Rapspreise zeigen steilen Anstieg »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2020/21 laut Junischätzung 2020 des USDA als gerade noch ausgeglichene Bilanz skizziert, so hat sich das Bild im Laufe des Vermarktungsjahres deutlich eingetrübt.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 28.03.2021

Importraps so gefragt wie noch nie »


Bonn - Der Anteil von ausländischem Raps an der gesamten Verarbeitungsmenge der deutschen Ölmühlen hat in der ersten Saisonhälfte 2020/21 trotz der größeren Rapsernte 2020 einen Rekordwert erreicht.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 21.03.2021

Matif-Raps touchiert nach Kurssturz beim Rohöl die 500-Euro-Linie »


Paris / Chicago - An der europäischen Leitbörse Matif hat der vordere Rapskontrakt zur Andienung im Mai am Mittwoch (17.3.) von oben kommend auf der 500-Euro-Linie aufgesetzt.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 14.03.2021

Matif-Raps erreicht neues Allzeithoch »


Paris / Chicago / Berlin - An der Pariser Terminbörse Matif hat sich der vordere Future auf alterntigen Raps mit Fälligkeit im Mai 2021 im Verlauf dieser Woche auf das höchste Niveau aller Zeiten verteuert.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 07.03.2021

Matif-Raps überspringt die 500-Euro-Marke »


London / Paris - An der europäischen Leitbörse Matif hat der vordere Rapskontrakt zur Andienung im Mai die „Schallmauer“ von 500 Euro/t durchbrochen - erstmals seit September 2012.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 21.02.2021

Matif-Raps markiert Siebenjahreshoch »


Paris / Chicago - Beim Terminraps hat sich die Preishausse zuletzt fortgesetzt: An der europäischen Leitbörse Matif mussten für den Rapskontrakt zur Andienung im Mai am Freitag (19.2.) kurz vor Handelsende 461 Euro/t bezahlt werden.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 07.02.2021

Rapsfuture auf Mehrjahreshoch »


Bonn - An der Pariser Börse hat der Rapsfuture mit Fälligkeit im Mai 2021 in den vergangenen Monaten deutlich zugelegt.  weiter »
Rapsmarkt 02.12.2020

Eintrübung der Stimmung am Rapsmarkt »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2020/21 laut der Junischätzung des USDA noch als gerade ausgeglichene Bilanz skizziert, so hat sich das Bild in den zurückliegenden Monaten eingetrübt.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 22.11.2020

Matif-Raps erreicht neues Laufzeithoch »


Paris / Chicago - Der an der Pariser Börse zurzeit vorwiegend gehandelte Rapsfuture mit Fälligkeit im Februar 2021 hat am Freitag (20.11.) zum Handelsstart ein neues Laufzeithoch bei 416,75 Euro/t markiert.  weiter »
EU-Rapsimport 2020 11.11.2020

EU importiert trotz kleinerer Ernte weniger Raps »


Berlin - Obwohl die diesjährige Rapsernte kleiner ausgefallen ist als im Vorjahr, hat die EU-27+VK bisher weniger Raps eingeführt.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 08.11.2020

Matif-Raps knackt 400-Euro-Marke »


Bonn - Der an der Pariser Börse zurzeit vorwiegend gehandelte Rapsfuture mit Fälligkeit im Januar 2021 hat am Donnerstag (5.11.) die Marke von 400 Euro/t nach oben durchbrochen.  weiter »
Rapspreise 04.10.2020

Rapspreise: Zügige US-Sojaernte sorgt für Preisdruck »


London - Der globale Handel mit Rapssaat dürfte 2019/20 umfangreicher ausfallen als bislang angenommen.  weiter »
Rapsmarkt 2020 03.10.2020

Erholung am Rapsmarkt »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2020/21 laut Junischätzung des USDA noch als gerade ausgeglichen skizziert, so hat sich das Bild in den letzten Monaten etwas eingetrübt.  weiter »
Rapsölexporte 09.09.2020

Rapsölexporte wieder gestiegen »


Berlin - Nachdem der Export von deutschem Rapsöl seit dem Spitzenjahr 2016/17 schrumpfte, ist 2019/20 eine Trendwende erkennbar. Vor allem die Niederlande nahmen mehr auf, aber auch die Nachfrage aus Dänemark und Belgien zog an.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 02.08.2020

UFOP rechnet mit steigenden Rapspreisen »


London / Chicago - Die Rapsernte 2020 dürfte in Deutschland und anderen EU-Staaten unterdurchschnittlich ausfallen.  weiter »
Rapsmarkt 2020 01.08.2020

Rapspreise erholen sich »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2019/20 laut Julischätzung des USDA als defizitär beschrieben, so wird für die Saison 2020/21 eine knapp ausgeglichene Bilanz erwartet. Einer Erzeugung von 69,8 Mio. t soll ein Verbrauch von 70,0 Mio. t gegenüberstehen.  weiter »
Rapsimport EU-28 08.07.2020

Rapsimporte der EU-28 auf Rekordhöhe »


Berlin - Die Rapsimporte der EU-28 aus Drittstaaten sind im Wirtschaftsjahr 2019/20 kräftig gewachsen.  weiter »
Rapsmarkt 2020 30.05.2020

Agrarmarkt aktuell: Erholung bei Rapspreisen »


Schwäbisch Gmünd - Wurde die Welt-Rapsbilanz 2019/20 laut der Maischätzung des USDA als leicht defizitär beschrieben, so wird für 2020/21 eine gut ausgeglichene Bilanz erwartet. Einer Erzeugung von 70,8 Mio. t soll ein Verbrauch von 69,9 Mio. t gegenüberstehen.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 10.05.2020

Matif-Rapsfutures entwickeln sich freundlich »


Paris / London / Brüssel - Die Futures auf Rapssaat an der Pariser Matif haben in dieser Woche zugelegt.  weiter »
Weizen-Kurse Matif 19.04.2020

Aussicht auf Wettermarkt stützt Preise »


Paris - Nicht nur in Deutschland, sondern in weiten Teilen Europas und im Schwarzmeerraum brauchen Getreide und Raps dringend Regen.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 05.04.2020

Erholung der Rapspreise gerät ins Stocken »


London / Paris - Die nach dem coronabedingten Absturz eingesetzte Preiserholung an den internationalen Rapsmärkten ist zuletzt wieder ins Stocken geraten.  weiter »
Rapspreise 2020 03.04.2020

Nachfrageeinbruch bei Pflanzenölen zieht Rapspreise in den Keller »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2019/20 wird in der Märzschätzung des USDA als defizitär beschrieben. Einer Erzeugung von 68,2 Mio. t steht ein Verbrauch von 70,2 Mio. t gegenüber.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 15.03.2020

Ölsaatenfutures weiter unter Preisdruck »


Chicago / Bonn - Der Druck auf die Rapsfutures in Paris und auf die Sojabohnenkurse an der Chicagoer Terminbörse hat sich verstärkt.  weiter »
Rapsvorräte 11.02.2020

Rapsvorräte in Kanada leicht gesunken »


Berlin - Die Prognosen der kanadischen Vorräte für Raps und Sojabohnen wurden zurückgenommen. Die Zahlen liegen aber in beiden Fällen über dem langjährigen Durchschnitt.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 02.02.2020

UFOP rechnet mit weiterhin hohen Rapspreisen »


Bonn - Die Rapsreise in Deutschland dürften sich nach Einschätzung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) in den kommenden Wochen auf dem aktuell hohen Niveau halten.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 19.01.2020

UFOP: Erzeugerpreise für Rapssaat zu niedrig »


Bonn - Die aktuellen Erzeugerpreise für Rapssaat sind nach Ansicht der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) trotz ihrer zuletzt „erfreulichen“ Entwicklung nach wie vor zu niedrig für die Erzeuger.  weiter »
Aktuelle Rapspreise an der Matif 15.12.2019

Raps: Matif-Future pendelt um 400-Euro-Marke »


Paris / Chicago - Der vordere Rapskontrakt an der Pariser Terminbörse hat seinen Höhenflug in dieser Woche fortgesetzt und dabei die psychologisch wichtige Marke von 400 Euro/t vorübergehend nach oben durchbrochen.  weiter »
Rapserzeugung Deutschland 04.12.2019

Anteil heimischer Rapssaat an der Verarbeitung rückläufig »


Berlin - Die kleine Rapsernte lässt den Anteil an Raps aus Deutschland an der Verarbeitung, wie auch schon im Vorjahr, sinken. Der verbleibende Bedarf wird durch Importe aus anderen EU-Staaten und der Ukraine gedeckt.  weiter »
Rapsmarkt 2019 04.12.2019

Freundliche Anzeichen bei Rapspreisen »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2019/20 wird in der Novemberschätzung des USDA als leicht defizitär eingeschätzt. Einer Erzeugung von 68,5 Mio. t steht ein Verbrauch von 69,9 Mio. t gegenüber.  weiter »
Rapsmarkt 2019 03.10.2019

Raps-Erzeugerpreise zeigen sich freundlich »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2019/20 wird in der Septemberschätzung des USDA als leicht defizitär eingeschätzt. Einer Erzeugung von 69,5 Mio. t steht ein Verbrauch von 70,8 Mio. t gegenüber.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 15.09.2019

Rückenwind für Matif-Raps durch Biodieselnachfrage »


Berlin / Brüssel / Chicago - Die Rapsfutures an der Terminbörse in Paris erhalten nach Einschätzung der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) seit etwa drei Wochen zusätzlichen Auftrieb durch die kräftig gestiegene Biodieselnachfrage.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 08.09.2019

Matif-Rapsfuture haussiert weiter »


Paris - Der vordere Rapskontrakt an der Pariser Terminbörse hat seinen Höhenflug in dieser Woche fortgesetzt und dabei ein neues Laufzeithoch markiert.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 25.08.2019

Matif-Rapsfuture auf Laufzeithoch »


Paris / Washington - Der vordere Rapskontrakt an der Pariser Terminbörse hat in dieser Woche ein neues Laufzeithoch markiert.  weiter »
Rapsmarkt 2019 03.08.2019

Agrarmarkt aktuell: Rapspreise im Aufwärtstrend »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz wird in der Julischätzung des USDA als leicht defizitär eingeschätzt. Einer Erzeugung von 71,8 Mio. t steht ein Verbrauch von 72,1 Mio. t gegenüber.  weiter »
Rapsmarkt 2019 06.06.2019

Entwicklung der Rapspreise 2019 »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz zeigt sich 2018/19 nach der Maischätzung des USDA erstmals knapp überschüssig, während vor 2 Monaten noch eine leicht defizitäre Bilanz skizziert wurde.  weiter »
Rapspreise auf Talfahrt 20.05.2019

Rapspreise: Große Ernten und Handelskonflikt drücken Preise »


Berlin - Die Sojanotierungen sind weltweit auf Talfahrt. Grund dafür sind sowohl die großen Ernten in Argentinien und Brasilien, aber auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 12.05.2019

Kanadas Rapslager erreichen Saisonrekord »


Ottawa - Die Rapssilos in Kanada waren Ende März so voll wie noch nie zu dieser Zeit.  weiter »
Raps Lagerendbestände 28.04.2019

USDA: Rapssilos weltweit insgesamt voller als bislang gedacht »


Washington/Berlin - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die globalen Lagerendbestände an Raps für 2018/19 deutlich nach oben korrigiert.  weiter »
Unerwartet hohe Rapsendbestände 24.04.2019

USDA korrigiert Weltrapsbilanz deutlich »


Berlin - In seiner jüngsten Schätzung nimmt das USDA teilweise deutliche Korrekturen zur weltweiten Rapserzeugung 2018/19 vor. Das führt gleichzeitig zur Anhebung der globalen Rapsendbestände.  weiter »
Rapspreise 09.04.2019

Rapspreise: Für Ernte 2019 wird mehr gezahlt »


Berlin - Sowohl Käufer als auch Verkäufer von Raps glänzen derzeit durch Zurückhaltung. Die einen sind bis Saisonende gut eingedeckt, warten aber auch hinsichtlich der Kontrakte ex Ernte vorerst noch ab. Den anderen sind die Gebote zu niedrig und die Hoffnungen auf die Ernte 2019 sind etwas getrübt.  weiter »
Rapspreise 29.03.2019

Rapspreise: Es fehlen Impulse »


Stuttgart - Die Welt-Rapsbilanz zeigt sich 2018/19 nach der Märzschätzung des USDA marginal defizitär. Einer Produktion von 70,9 Mio. t steht ein Verbrauch von 71,2 Mio. t gegenüber.  weiter »
Deutsche Rapsimporte 19.03.2019

Rapsimporte 2018/19 überraschend gering »


Bonn - In der ersten Wirtschaftsjahreshälfte 2018/19 hat Deutschland die Gesamtmenge von 3,1 Mio. t Raps eingeführt.  weiter »
Rapsanbau 2019 03.03.2019

IGC erwartet für 2019/20 stabile globale Rapsfläche »


London - Die globale Aussaatfläche von Raps für die Vermarktungssaison 2019/20 dürfte sich leicht über dem Niveau des Vorjahres bewegen, wobei sich die gegenläufigen Entwicklungen in wichtigen Erzeugerländern wahrscheinlich weitgehend aufheben werden. Davon geht der Internationale Getreiderat (IGC) in seinem aktuellen Februarbericht aus.  weiter »
Rapsmarkt 15.02.2019

Raps-Fronttermin gibt auf 365,25 EUR/t nach - Höherer Rapsanbau Frankreichs und fragiler Sojamarkt bremsen Rapsmarkt ein »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt verlor gestern deutlich durch zwei Faktoren: Ersten gaben der Sojakomplex nebst Sojaöl spürbar nach, nur der gestiegene US-Dollar glich den Preiseinbruch etwas aus, die schwachen Exporte von US-Sojabohnen in Höhe von nur 612.000 t gegenüber auch nur 1.051.500 t in der Vorwoche sowie wieder Zweifel über die Verhandlungsfortschritte mit China im Zollkonflikt den Markt zogen den Markt nach unten, kam es zudem zu Stornierungen von 800.000 t US-Sojabohnen nach China, was den US-Markt doch merklich erschütterte.  weiter »
Sojamarkt 15.02.2019

Sojapreis fällt auf 295,92 EUR/t »


Stuttgart/Paris/Chicago - In den USA rauschte der Sojamarkt wieder deutlich nach unten.  weiter »
Kassamarkt 13.02.2019

Futterweizen um 209-214 EUR/t franko Niederrhein - Preiseinbruch bei Futtergerste »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen schwächer bis stabil, Mais gab in Frankreich nach, bei uns dagegen nicht. Futtergerste verzeichnete einen herben Preisrutsch.  weiter »
Rapsmarkt 13.02.2019

Raps-Fronttermin gibt auf 370,00 EUR/t nach - Palmöl und mangelndes Kaufinteresse der Ölmühlenindustrie bringen den Markt unter Druck »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt verlor wieder durch fehlendes Kaufinteresse der europäischen Ölmühlen und fallende Palmöl- und auch Rapsölpreise, blieben die Exporte Malaysias in der ersten Februardekade deutlich hinter den Vormonat zurück.  weiter »
Sojabohnenmarkt 13.02.2019

Soja-Fronttermin steigt auf 297,85 EUR/t - Entspannung im Zollkonflikt mit China schürt Exporterwartungen, Brasiliens Sojaernte mit Rekordtempo »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der US-amerikanische Sojamarkt erhielt durch den Fortschritt bei den Verhandlungen im Zollkonflikt mit China wieder Auftrieb, könnte die Frist bis zum 1. März für neue Importzölle der USA auf chinesische Waren verlängert werden.  weiter »
Rapsmarkt 08.02.2019

Rapspreis legt auf 372,25 EUR/t zu - Festere Performance bei Palm- und Sojaöl sowie Biodiesel »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt zog weiter an, unterstützt durch höhere Palmöl- und Sojaölpreise. In Malaysia sank laut Handel die Palmölproduktion im Dezember deutlich tiefer als die Entwicklung der Exporte, wodurch die Palmölbestände spürbar zurückfielen.  weiter »
Kassamarkt 06.02.2019

Futterweizen um 215-217 EUR/t franko Niederrhein »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen deutlich schwächer, Mais gab in Frankreich nach, bei uns dagegen nicht. Die abgebremsten Exporte Russlands und der Ukraine bei Weizen und ein höhere Importnachfrage Nordafrikas stützen zwar den Markt.  weiter »
Rapsmarkt 06.02.2019

Rapspreis gibt auf 371,50 EUR/t nach - Rekordbestände bei Canola, aber festere Performance bei Palm- und Sojaöl »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt fiel wieder in leichten Aufwärtstrend, sorgte die fehlende EU-Nachfrage für Rapssaat für vordere Termine für leichten Preisdruck am Kassamarkt und drückten hohe Lagerbestände an Canola die Preise in Paris.  weiter »
Rapspreise 2019 02.02.2019

Agrarmarkt aktuell: Rapsschrot tendiert schwächer, Rapsöl seitwärts »


Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2017/18 zeigte sich erstmals nach mehreren Jahren wieder leicht überschüssig.  weiter »
Rapsmarkt 01.02.2019

Raps-Fronttermin verliert auf 372,50 EUR/t - EU-28 einigt sich auf neue Antidumpingzölle für argentinische Biodieselimporte »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt fiel wieder in leichten Aufwärtstrend, besonders vordere Termine brachen ein, was auf niedrigere Kurs bei Sojaöl und Rohöl zurückzuführen war.  weiter »
Kassamarkt 30.01.2019

Futterweizen um 215-217 EUR/t franko Niederrhein »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen teils schwächer, Mais gab in Frankreich und bei uns leicht nach.  weiter »
Rapsmarkt 30.01.2019

Rapspreis gewinnt auf 378,75 EUR/t - Aber Vorsicht, hohe Sojaernten in Südamerika und der marode Palmölmarkt birgt Risiken »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt setzte den Aufwärtstrend nur vordere Termine weiter fort, was auf höhere Kurs bei Sojaöl und Rohöl zurückzuführen war und mit den Verhandlungen der EU-Kommission mit Argentinien über Mindestpreise bei Biodieselexporten in die EU-28 zusammenhing.  weiter »
Sojamarkt 30.01.2019

Soja-Fronttermin fällt auf 295,38 EUR/t - US-Handel hofft auf Einigung im Zollkonflikt mit China, Brasiliens Sojaernte leicht nach unten revidiert »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der US-amerikanische Sojamarkt tendierte zuletzt schwächer, da die Verhandlungen im Zollkonflikt mit China wegen fehlender Öffnung für US-Produkte kaum weiter kamen.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 27.01.2019

EU-Rapsareal 2019/20 wahrscheinlich noch kleiner »


Bonn / London - Die Landwirte in der Europäischen Union haben nach Einschätzung des Internationalen Getreiderats (IGC) die Rapsfläche zur diesjährigen Ernte noch etwas mehr eingeschränkt als bislang angenommen wurde.  weiter »
Rapsmarkt 25.01.2019

Rapspreis steigt auf 376,00 EUR/t - Canola-Schiffe werden in China nicht entladen, Palm- und Sojaöl legen zu »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt setzte den Aufwärtstrend weiter fort, was auf höhere Kurs bei Sojaöl und Palmöl zurückzuführen war. Dabei wurde der Sojamarkt zuletzt durch Vorstellungen getrieben, dass China wegen starker Einbrüche beim BIP-Wachstum im letzten Quartal 2018 sich auf ein sechsjähriges Handelsabkommen über Agrarprodukte aus den USA verständigen wird.  weiter »
Sojabohnenmarkt 25.01.2019

Soja-Fronttermin zieht auf 296,91 EUR/t an - US-Handel setzt auf steigende Sojaimporte Chinas »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am US-amerikanischen Sojamarkt tendiert fest, wurde der Sojamarkt zuletzt durch Vorstellungen getrieben, dass China wegen starker Einbrüche beim BIP-Wachstum im letzten Quartal 2018 sich auf ein sechsjähriges Handelsabkommen über Agrarprodukte aus den USA verständigen wird. Insofern erwartet der US-Handel weiterhin eine Wiederbelebung der US-Sojabohnenexporte nach China.  weiter »
Preisentwicklung 23.01.2019

Futterweizen um 217 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen wieder fester, Mais zog nur in Frankreich leicht an.  weiter »
Rapsmarkt 23.01.2019

Raps-Fronttermin befestigt sich auf 372,25 EUR/t - Biodiesel-Verhandlungen mit Argentinien, höhere Sojakurse und schwächerer Euro unterstützen Markt »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt setzte den Aufwärtstrend der letzten Woche deutlich fort, was mit den Verhandlungen der EU-Kommission mit Argentinien über Mindestpreise bei Biodieselexporten in die EU-28 zusammenhing.  weiter »
Sojamarkt 23.01.2019

Sojapreis zieht auf 295,46 EUR/t an - US-Handel erwartet Wiederbelebung der US-Sojabohnenexporte nach China, Brasiliens Ernte startet durch »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am US-amerikanischen Sojamarkt blieb fest, setzen sich höhere Exporthoffnungen nach China durch, nachdem die Verhandlungen in Washington fortgesetzt werden, soll zuletzt ein Drittel des Exports nach China verschifft worden sein.  weiter »
Rapsmarkt 18.01.2019

Raps-Fronttermin dümpelt bei 368,75 EUR/t - EU-Kommission forciert höhere Biodieselpreise in Argentinien »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt konnte sich weiter auf dem Mitte der Woche erreichten Preisniveau halten, bekam allerdings auch vom wieder etwas gesunkenen Palmöl und dem gestiegenen Eurokurs keine Unterstützung.  weiter »
Sojamarkt 18.01.2019

Soja-Fronttermin steigt auf 294,06 EUR/t - US-Handel rechnet mit schwächerer Sojaernte Brasiliens »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am US-amerikanischen Sojamarkt tendierte deutlich fester, nachdem gestern in den USA Gerüchte über höhere Sojaverkäufe nach China die Runde machten und der US-Handel rückläufige Sojabohnenernten in Südamerika erwartete, ist es in Brasilien weiterhin zu trocken und behindern in einigen Regionen Argentiniens starke Niederschläge die Sojabohnenaussaat, dabei verteuerte sich auch Sojaöl deutlich.  weiter »
Preisentwicklung 16.01.2019

Futterweizen um 216 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen leicht schwächer, auch Mais zog etwas nach unten. Extrem hohe Weizen- und Maisimporte in die EU waren zuletzt die Gründe.  weiter »
Rapsmarkt 16.01.2019

Raps-Fronttermin stieg auf 368,75 EUR/t - Die Rapssaat stemmt sich gegen den negativen Trend bei Sojabohnen und Rohöl »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt konnte entgegen des negativen Trends bei Sojabohnen dagegen halten, bekam allerdings auch vom Palmöl und dem gefallenen Eurokurs etwas Unterstützung.  weiter »
Sojamarkt 16.01.2019

Sojapreis verliert auf 287,93 EUR/t - US-Handelsgespräche mit China kommen ins Stocken - Sojaschrotpreise geben wieder nach »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am US-amerikanischen Sojamarkt entwickelte sich wenig spektakulär, tendierten die US-Sojapreise weiterhin auf Tiefpreisniveau und stellen der kaum messbare Erfolg der USA bei den Schlichtungsverhandlungen mit China die Exportentwicklung von US-Sojabohnen auch im zweiten Halbjahr in Frage.  weiter »
Aktuelle Rapspreise 13.01.2019

Raps kaum teurer trotz kleinerer Ernte »


Bonn / Berlin - Obwohl die deutsche Rapsernte die kleinste der vergangenen 15 Jahre war, spiegelt sich das laut der Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen (UFOP) nicht in den Erlösen der Landwirte wider.  weiter »
Rapsmarkt 11.01.2019

Raps-Fronttermin fällt auf 367,50 EUR/t - Schwache Vorgaben bei US-Sojabohnen und Palmöl bewirken Druck »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt fiel zum Wochenende wieder spürbar zurück, bedingt durch schwächere Marktverläufe beim Sojakomplex in den USA und auch Preisschwäche am Palmölmarkt in Indonesien und Malaysia.  weiter »
Sojamarkt 11.01.2019

Soja-Fronttermin sinkt auf 285,89 EUR/t zu - Sojaschrotpreise brachen beträchtlich ein »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die schwache Lage am US-amerikanischen Sojamarkt wirft derzeit hohe Zweifel am Konsens bei den Verhandlungen im Zollkonflikt mit China auf.  weiter »
Kassamarkt 09.01.2019

Futterweizen um 219 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen fester, auch Mais zog an, obwohl der Importdruck stark stieg, die Nachfrage aber nach den Feiertagen wieder zunahm.  weiter »
Rapsmarkt 09.01.2019

Raps-Fronttermin steigt auf 368,50 EUR/t - Palmöl und Sojabohnen ziehen Raps leicht mit nach oben »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt zog im Wochenverlauf spürbar an, unterstützt durch eine erwartete Beilegung des Zollkonflikts zwischen USA und China, eine sich stärker entwickelnde Trockenheit für Sojabohnen in Nord- und Zentralbrasilien sowie wieder anziehende Rohölpreise.  weiter »
Sojamarkt 09.01.2019

Soja-Fronttermin legt auf 291,39 EUR/t zu - Brasiliens Trockenheit treibt den Sojamarkt »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Sojakomplex legte weiter leicht zu, unterstützt durch eine erwartete Beilegung des Zollkonflikts zwischen USA und China, eine sich stärker entwickelnde Trockenheit in Nord- und Zentralbrasilien sowie wieder anziehende Rohölpreisen.  weiter »
Kassamarkt 02.01.2019

Futterweizen um 218 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen leicht schwächer, auch Mais gab etwas nach, weil der Importdruck stark zunahm, die Nachfrage aber wegen der Feiertage zurückblieb.  weiter »
Rapsmarkt 02.01.2019

Raps-Fronttermin befestigt sich auf 364,50 EUR/t - Leicht festere Tendenz ohne nennenswerten Hintergrund vom Markt »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Rapsmarkt schlug nach dem Jahreswechsel wieder leichten Aufwärtstrend ein, trotz schwacher Vorgaben vom Palmöl- und Sojamarkt, was auf das fehlende Marktangebot bei Raps zurückzuführen war.  weiter »
Sojamarkt 02.01.2019

Sojapreis gewinnt auf 282,37 EUR/t - US-Handel setzt auf erfolgreichen Abschluss mit China, Brasilien erwartet Rekordernte »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der Sojakomplex legte schwach zu, weil Sojaanbauer und Handel in den USA kommende Woche auf weitere Fortschritte im Zollkonflikt mit China bauen, wobei die bisherigen Exportergebnisse deutlich unter den Erwartungen zurückblieben.  weiter »
Kassamarkt Weizenpreise Entwicklung 27.12.2018

Kassamarkt: Futterweizen um 218 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen fester, auch Mais konnte leicht zulegen, obwohl der Importdruck weiterhin enorm stark zunimmt, aber auch die Nachfrage sehr hoch ist. Raps gab am Kassamarkt weiter nach, verursacht durch schwache Rohölpreise und kaum Kaufinteresse der Ölmühlenindustrie.  weiter »
Rapsmarkt 21.12.2018

Raps-Fronttermin sinkt auf 365,00 EUR/t - Kein relevanter Verkaufstermin vor dem Frühjahr- abwarten! »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am EU-Rapsmarkt blieb weiterhin ernüchternd und hat mit Märkten wenig gemein, denn die Preisentwicklung wurde weder durch die zeitweise hohen Rohölpreise noch zuletzt vom gestiegenen Palmölpreis unterstützt.  weiter »
Sojamarkt 2018 21.12.2018

Soja-Fronttermin fällt auf 287,79 EUR/t - China löst das Importversprechen in den USA langsam ein, Brasiliens Sojabohnenernte startet in Kürze »


Stuttgart/Paris/Chicago - Sojabohnen, Sojaschrot und auch Sojaöl gaben in Chicago erneut nach, weil die Sojaernte Brasiliens stark angehoben wurde und Chinas Sojaimporte immer noch weit unter den Erwartungen des US-Handels blieben.  weiter »
Matif-Weizenpreis 12-2018 21.12.2018

Weizen-Fronttermin verlor leicht auf 206,00 EUR/t - Immer noch feste Preistendenz vor Weihnachten - Weiterhin Chancen für Teilverkäufe nutzen! »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der internationale Weizenmarkt verlor leicht gegenüber der Wochenmitte.  weiter »
Preisentwicklung 19.12.2018

Futterweizen um 217 EUR/t franko Süd-Oldenburg »


Stuttgart/Paris/Chicago - Am Kassamarkt tendierten Mahlweizen und Brotroggen stetig, Mais konnte sich auf dem Niveau weiter halten, obwohl der Importdruck enorm stark zunimmt, aber auch die Nachfrage sehr hoch ist.  weiter »
Rapsmarkt 19.12.2018

Raps-Fronttermin sinkt auf 367,75EUR/t - Kein relevanter Verkaufstermin vor dem Frühjahr »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am EU-Rapsmarkt bleibt weiterhin ernüchternd und hat mit Märkten wenig gemein, denn die Preisentwicklung wurde weder durch die zeitweise hohen Rohölpreise noch zuletzt vom gestiegenen Palmölpreis unterstützt. Hier sind politische Maßnahmen dringend gefragt, um den Rapsanbau in der EU-28 nicht gänzlich zu unterwandern.  weiter »
Sojamarkt 19.12.2018

Soja-Fronttermin fällt auf 292,66 EUR/t - Spekulationen über gigantische Sojakäufe Chinas bestätigen sich langsam - Neuer Sojatender nach China »


Stuttgart/Paris/Chicago - Sojabohnen, Sojaschrot und auch Sojaöl gaben in Chicago zunächst nach, weil die Sojaernte Brasiliens stark angehoben wurde und Chinas Sojaimporte weit unter den Erwartungen des US-Handels blieben.  weiter »
Rapsmarkt 14.12.2018

Rapspreis schwächelt weiter bei 369,50 EUR/t - Vermutlich kein guter Verkaufstermin vor dem Frühjahr »


Stuttgart/Paris/Chicago - Die Lage am EU-Rapsmarkt ist und bleibt vorerst chaotisch und hat mit Märkten wenig gemein, denn die Preisentwicklung wurde weder durch den zeitweise hohen Rohölpreis von über 80 US-Dollar/Barrel, der jetzt wieder bei unter 60 US-Dollar/Barrel angekommen ist, wesentlich nach oben getrieben, auch die kleine EU-Rapsernte in diesem und vermutlich auch im kommenden Jahr, hatte auf den hiesigen Rapspreis so gut wie keinen Einfluss.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.