Kassamarkt
Mannheim Produktenbörse 10.12.2018

Mannheim: Großhandelspreise vom 10.12.2018 - Getreide, Mühlenprodukte, Futtermittel und Mischfutter

I. Getreide
Die Märkte für Brot- und Futtergetreide tendieren zum Jahreswechsel bei kleinen Umsätzen weiter seitwärts. Vereinzelt werden zur Bestandsoptimierung noch Lkw-Partien offeriert, die zu bisher bezahlten Kursen den Eigentümer wechseln. Braugerste hat sich von den in den vergangenen Wochen bezahlten Preisen sortenbedingt nach unten abgesetzt.

Der Maismarkt wird ebenfalls etwas schwächer gesehen. Mit den niederschlagsbedingten verbesserten Logistikmöglichkeiten wird mit größerem Angebot aus Osteuropa gerechnet.

II. Ölsaaten
Bei Rapssaat bleibt das europäische Angebot unverändert knapp. Einzelne Lkw-Ladungen werden auf vordere Termine zu festeren Preisen gehandelt. Auch die verfügbaren Daten für die neue Ernte weisen auf ein knappes Angebot hin. Die Palmöl- und Rohölpreise begrenzen derzeit weiteres Kurspotenzial.

III. Mühlennachprodukte
Die guten Vermahlungsmengen der Brotmühlen führen bei drängendem Angebot zu spürbarem Preisdruck. Termine im neuen Jahr werden derzeit nicht besprochen.

IV. Futtermittel
Raps- und Sojaschrot sind über den Jahreswechsel disponiert und die Versorgung der Werke ist gesichert. Die Preisentwicklung wird maßgeblich durch die Meldungen im amerikanisch-chinesischen Handelsstreit dominiert. Bei Rapsschrot setzt sich die in der Vorwoche eingeleitete Schwächephase fort. Die knappe Versorgungslage auf die nahen Termine hat sich entspannt.

V. Mischfutter
Der Mischfuttermarkt entwickelt sich bei der ruhigen Nachfrage und stabiler Preislage der Einzelrohstoffe. Die Abrufe des Handels und der Landwirtschaft erfolgt in hohem Maße aus bestehenden Kontrakten. Das Neugeschäft bleibt unterentwickelt.


Aktuelle Preistabelle aufrufen »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.