Top News

 

Marktberichte
04.10.2023

Ausgesetztes Getreideabkommen stützt Rapspreise

Rapserzeugung
(c) proplanta

Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2022/23 präsentierte sich laut USDA mit einer Erzeugung von 88,6 Mio. t als deutlich überschüssig. Die Bestände wuchsen um +2,9 Mio. t auf 7,5 Mio. t.


04.10.2023

Ausgesetztes Getreideabkommen stützt Rapspreise

Rapserzeugung
(c) proplanta

Schwäbisch Gmünd - Die Welt-Rapsbilanz 2022/23 präsentierte sich laut USDA mit einer Erzeugung von 88,6 Mio. t als deutlich überschüssig. Die Bestände wuchsen um +2,9 Mio. t auf 7,5 Mio. t.


Schlagworte

© proplanta 2006-2023. Alle Rechte vorbehalten.