Marktberichte
Aktuelle Rapspreise
Für den Frontmonat mussten in Paris mehr als 460 Euro pro Tonne bezahlt werden - Die meisten Rapslager sind schon geräumt - Kanadisches Canola ebenfalls Mangelware - Pflanzenöle quer durch die Bank knapp und teuer - Auskömmliche Verarbeitungsmargen für die Ölmühlen - Marktexperten raten beim Raps zu ersten Vorkontrakten für die Ernte 2021. (c) proplanta
21.02.2021

Matif-Raps markiert Siebenjahreshoch

Paris / Chicago - Beim Terminraps hat sich die Preishausse zuletzt fortgesetzt: An der europäischen Leitbörse Matif mussten für den Rapskontrakt zur Andienung im Mai am Freitag (19.2.) kurz vor Handelsende 461 Euro/t bezahlt werden.  weiter »
Schlagworte


zurück zu Seite 1


Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.