Marktberichte: Getreidemarkt,

Weizen-Kurse Matif Angebotsdruck aus der laufenden Ernte auf der Nordhalbkugel setzt sich fort - EU-Kommission sieht verwendbare Weichweizenernte in der EU bei 142,7 Millionen Tonnen - Export trotz Euro-Abwertung schwach - Internationaler Getreiderat hebt Prognosen für Weizenaufkommen in Frankreich und den USA sowie der Ukraine an - Erzeugung in Russland und Kasachstan niedriger als bisher geschätzt (c) proplanta 08.09.2019

Matif-Weizen verliert weiter an Boden »


Paris / Brüssel / London - Die Weizenerzeuger beziehungsweise -vermarkter haben derzeit keinen Grund zur Freude.  weiter »
Weizen-Kurse Matif Weizenpreise an der Matif (c) proplanta 25.08.2019

Matif-Dezemberweizen markiert Laufzeittief »


Paris - Die Kurse der Weizenfutures an der Terminbörse in Paris haben sich auch in dieser Woche unter dem Strich recht schwach entwickelt.  weiter »
Weizen-Kurse Matif Weizenpreise an der Matif (c) proplanta 11.08.2019

Matif-Weizen weiter im Abwärtstrend »


Paris - Der vor rund zwei Monaten gestartete Abwärtstrend der Weizenfutures an der Warenterminbörse in Paris hat sich in dieser Woche fortgesetzt.  weiter »
Weizen-Kurse Matif Weizenpreise an der Matif (c) proplanta 21.07.2019

Terminpreise für Weizen schwach »


Paris - Die Weizenfutures in Chicago haben in dieser Woche deutlich nachgegeben.  weiter »
Getreidepreise 2019 Gleichbleibende Ernterichtpreise 2019 für Brotgetreide. (c) proplanta 30.06.2019

Ernterichtpreise 2019 für Brotgetreide vergleichbar mit letztem Jahr »


Bern - Die Kommission „Markt-Qualität Getreide“ von swiss granum behält die letztjährigen Ernterichtpreise für Brotgetreide bei. Der Entscheid unterstreicht die sehr gute Zusammenarbeit aller Marktpartner.  weiter »
Rapsmarkt Rapsmarkt 2018 (c) proplanta 08.08.2018

Raps-Fronttermin legt auf 383,25 EUR/t nach - Die Erzeuger erwarten schlicht faire Preisangebote der Ölmühlenindustrie »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der internationale Rapsmarkt zieht, angeheizt vom haussieren Getreidemarkt, schwerfällig nach oben, hatte die Ölmühlenindustrie mit mehr Verkaufsdruck aus der Ernte heraus gerechnet, was nicht passierte, blieb das Angebot verschwindend klein, auch Kanadas und Australiens Exporteure warten ab.  weiter »
Rapsmarkt Rapsmarkt 2018 (c) proplanta 01.08.2018

Rapspreis windet sich auf 377,25 EUR/t hoch - niedrige EU-Ernte trifft auf hohe Prognosen am Schwarzmeer »


Stuttgart/Paris/Chicago - Der internationale Rapsmarkt schraubt sich schwerfällig, angeheizt vom haussieren Getreidemarkt, nach oben, hatte die Ölmühlenindustrie mit mehr Verkaufsdruck aus der Ernte heraus gerechnet.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2019. Alle Rechte vorbehalten.