Marktberichte: USDA

Getreideerträge 2021 14.11.2021

USDA rechnet mit mehr Weizen aus der EU »


Washington - Die EU-27 wird nach aktueller Einschätzung des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) in der laufenden Vermarktungssaison 1 Mio t mehr Weizen exportieren als bislang erwartet.  weiter »
Warenterminbörse 15.08.2021

Matif-Getreidefutures legen nach USDA-Bericht weiter zu »


Washington / Paris - Der am Donnerstag (12.8.) veröffentlichte Bericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zum internationalen Getreidemarkt hat die „bullische“ Stimmung an der Pariser Terminbörse für Weizen und Mais verstärkt.  weiter »
US-Weizenexport 15.12.2019

USDA sieht US-Weizenexport 2019/20 optimistischer »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die Weizenexporte 2019/20 aus dem eigenen Land angehoben.  weiter »
Chicago-Mais 13.10.2019

USDA sorgt für Preisdruck bei Chicago-Mais »


Washington/Chicago - Die Futures auf Mais an der Terminbörse in Chicago haben als Reaktion auf den am vergangenen Donnerstag (10.10.) veröffentlichten Bericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zum internationalen Getreidemarkt stark geschwankt.  weiter »
Terminbörse 18.08.2019

USDA schickt Maisfutures auf Talfahrt »


Washington/Chicago - Die Futures auf Mais an der Terminbörse in Chicago haben sich als Reaktion auf den aktuellen Bericht des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zum internationalen Getreidemarkt deutlich verbilligt.  weiter »
USDA Getreidemarkt 16.06.2019

USDA erwartet kleineres globales Maisaufkommen »


Washington  - Die weltweite Maisernte dürfte 2019/20 kleiner ausfallen als bislang erwartet wurde.  weiter »
Raps Lagerendbestände 28.04.2019

USDA: Rapssilos weltweit insgesamt voller als bislang gedacht »


Washington/Berlin - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die globalen Lagerendbestände an Raps für 2018/19 deutlich nach oben korrigiert.  weiter »
Unerwartet hohe Rapsendbestände 24.04.2019

USDA korrigiert Weltrapsbilanz deutlich »


Berlin - In seiner jüngsten Schätzung nimmt das USDA teilweise deutliche Korrekturen zur weltweiten Rapserzeugung 2018/19 vor. Das führt gleichzeitig zur Anhebung der globalen Rapsendbestände.  weiter »
Rapsernte 2018 18.02.2018

Globaler Rapsendbestand 2017/18 wahrscheinlich kleiner »


Berlin - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die weltweiten Rapsbestände zum Ende der Saison 2017/18 verbrauchsbedingt nach unten angepasst.  weiter »
EU-Weizenexport 12.02.2018

EU-Weizenexport fällt 2017/18 wahrscheinlich auf Fünfjahrestief »


Washington - Die Weizenausfuhren der Europäischen Union werden im laufenden Wirtschaftsjahr voraussichtlich auf den niedrigsten Stand seit 2011/12 sinken.  weiter »
Weizenlager 17.12.2017

USDA erwartet noch höhere globale Weizenlagerbestände »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die weltweiten Weizenlagerbestände zum Ende der Vermarktungssaison 2017/18 nach oben angepasst.  weiter »
USDA Prognose 15.10.2017

USDA erwartet noch höhere globale Weizenlagerbestände »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognose für die weltweiten Weizenlagerbestände zum Ende der Vermarktungssaison 2017/18 nach oben angepasst.  weiter »
Getreidemarkt: Weltweite Weizenproduktion, Weizenexporte und Weizenverbrauch 22.08.2016

USDA korrigiert Ernteprognosen kräftig »


Washington - Die Europäische Union wird ihre Position als größter Weizenexporteur der Welt in der laufenden Saison voraussichtlich an Russland verlieren. Davon geht das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) in seinem aktuellen Bericht zum globalen Getreidemarkt aus.  weiter »
Weizenhandel 19.06.2016

USDA erwartet EU-Weizenexporte 2016/17 auf Rekordniveau »


Washington - Die Europäische Union wird im anstehenden Wirtschaftsjahr 2016/17 nach Einschätzung des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) so viel Weizen einschließlich Weizenerzeugnisse exportieren wie nie zuvor.  weiter »
USA Winterweizenanbaufläche 2016 13.01.2016

USA: Winterweizenanbaufläche sinkt um 7% »


Stuttgart/Paris/Chicago - In den USA sorgte der neue WASDE Bericht des USDA für Aufsehen. Das USDA veranschlagte das Areal für Winterweizen um 7 % auf 36,609 Mio. acres (14,815 Mio. ha) niedriger als im Vorjahr.  weiter »
Futtergetreide 13.01.2016

Kassamarkt: Futtergetreide im Sog von Soja und Mais? »


Stuttgart/Paris/Chicago - Noch ist unklar, ob die etwas festere Preistendenz bei Mais und Sojabohnen auch Futtergetreide mit nach oben zieht.  weiter »
Getreidemarkt 10.12.2015

USDA rechnet mit anhaltendem Preisdruck auf Weizenexportmärkten »


Washington - Die Weltmarktpreise für Weizen dürften in den kommenden Monaten angesichts des sehr hohen globalen Angebots in der laufenden Vermarktungssaison unter Druck bleiben.  weiter »
EU-Weizenexporte 2015 13.07.2015

USDA senkt Prognose für EU-Weizenexporte »


Washington - Die Europäische Union wird im gerade begonnenen Wirtschaftsjahr 2015/16 nach Einschätzung des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) weniger Weizen exportieren als von ihm noch vor einem Monat erwartet.  weiter »
Weizen Ernteprognose 2015 12.06.2015

USDA hebt Ernteprognose für Weizen an »


Washington - Die Aussichten auf die globale Weizenproduktion im kommenden Wirtschaftsjahr haben sich nach Einschätzung des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zuletzt verbessert.  weiter »
Größster Weizenexporteur 14.05.2015

EU bleibt größter Weizenexporteur »


Washington - Die Europäische Union wird auch im kommenden Wirtschaftsjahr mit Abstand der größte Weizenexporteur der Welt sein.  weiter »
Versorgungsbilanzen Weizen Mais 14.05.2015

USDA erwartet für 2015/16 ausgeglichene Weizen- und Maisbilanz »


Washington - Mit nahezu ausgeglichenen Versorgungsbilanzen für den globalen Weizen- und Maismarkt rechnet das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) in seinen ersten Prognosen für das kommende Wirtschaftsjahr.  weiter »
Maisanbau 2015 01.04.2015

Erneute Einschränkung des US-Maisanbaus erwartet »


London/Washington - Die Farmer in den Vereinigten Staaten werden zur Ernte 2015 voraussichtlich weniger Mais anbauen als im vergangenen Jahr, weil sie mit geringeren Preisen für diese Getreideart rechnen.  weiter »
Gerstenexporte 2015 15.03.2015

Gerstenexporte erreichen 2015 Rekordniveau »


Washington - Die Europäische Union wird wahrscheinlich in der aktuellen Vermarktungssaison so viel Gerste exportieren wie zuletzt vor 15 Jahren.  weiter »
Exportgetreide 06.03.2015

EU bleibt wichtigster Weizenexporteur »


Hannover - Mit aktuell 31 Mio. Tonnen bleibt die EU-28 weltweit der wichtigste Weizenexporteur.   weiter »
Getreideernte 2015 18.01.2015

Getreide: USDA erwartet Rekordernte »


Washington/Chicago/Paris - Für Weizen und Mais zeichnen sich im Wirtschaftsjahr 2014/15 weiterhin globale Rekordernten ab.  weiter »
Weizenvermarktung 13.01.2015

Weniger Weizen aus Russland prognostiziert »


Washington - Russland wird im Vermarktungsjahr 2014/15 wahrscheinlich weniger Weizen ausführen als bislang angenommen.  weiter »
Ernteprognose USDA 11.12.2014

USDA prognostiziert für 2014/15 noch höhere Getreideernte »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Vorhersagen für die globalen Aufkommen an Weizen, Mais und Sojabohnen im laufenden Wirtschaftsjahr nach oben angepasst.  weiter »
Weizenexporte 2014 2015 15.06.2014

EU erstmals weltgrößter Weizenexporteur 2014 »


Washington/Chicago/Paris - Die Europäische Union könnte die USA in der im Juli beginnenden Vermarktungssaison 2014/15 auf den zweiten Platz auf der Weltrangliste der Weizenexportländer verweisen.  weiter »
Agrarmarkt Juni 2014 13.06.2014

Geringe Umsätze am Weizenmarkt »


München - Der hiesige Weizenmarkt ist im Moment sehr ruhig. Die meisten Händler sind erfahrungsgemäß im Pfingsturlaub und Umsätze werden nur sehr sporadisch gemacht.  weiter »
Weizenpreis 2014 18.05.2014

USDA erwartet sinkende Maispreise und steigende Weizenpreise »


Washington / Chicago / Paris - Während sich für 2014/15 eine globale Rekordmaisernte abzeichnet, dürfte die Weizenernte etwas kleiner ausfallen als im Vorjahr; in der Folge ist mit Preisdruck bei Mais und einer freundlichen Tendenz beim Weizen zu rechnen.  weiter »
Weizenmarkt 19.01.2014

USDA prognostiziert Rekord-Getreideernte »


Washington/Paris - Für Weizen und Mais zeichnen sich im Wirtschaftsjahr 2013/14 weiterhin globale Rekordernten ab.  weiter »
USDA Agrarmarkt-Informationen 13.10.2013

US Government Shut-Down behindert Agrarmarkt-Vorhersagen »


Berlin - Der Haushaltsstreit in den USA und dessen Folgen für die USA-Marktberichterstattung bestätigen einmal mehr deutlich die Forderung des Deutschen Bauernverbands (DBV) nach dem Aufbau eines europäischen Agrarmarkt-Informationssystems (AMIS).  weiter »
Weltweizenernte 16.06.2013

USDA prognostiziert 2013/14 weniger Weizen als FAO »


Washington/Rom - Mit Blick auf die nächste Weltweizenernte scheinen sich die Experten in ihrer Einschätzung der Produktionsaussichten derzeit uneins:  weiter »
USDA-Ernteprognose 2013 12.05.2013

USDA rechnet mit globalem Rekordaufkommen an Mais und Weizen »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat in seiner ersten Prognose zur Entwicklung des weltweiten Getreidemarktes im Wirtschaftsjahr 2013/14 Rekordernten von Mais und Weizen vorhergesagt.  weiter »
USDA-Erntebericht 17.03.2013

USDA-Berichte ohne Überraschungen »


Chicago/Washington - Die jüngsten Schätzungen des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zur Entwicklung der globalen Getreide- und Ölsaatenmärkte in der laufenden Saison haben aus Sicht der Marktteilnehmer den allgemeinen Erwartungen entsprochen.  weiter »
Weizen 17.02.2013

Getreide aus Schwarzmeer-Region gewinnt an Bedeutung »


Washington - Die Bedeutung der Schwarzmeerländer Kasachstan, Russland und Ukraine als Exporteure von Getreide wird in diesem Jahrzehnt weiter deutlich zunehmen.  weiter »
Weizenfutures Entwicklung 13.01.2013

Weizenfutures an der MATIF geraten unter Druck »


Frankfurt/Paris - Die Futures auf Weizen an der europäischen Leitbörse Matif in Paris haben in der zweiten Woche des neuen Jahres sehr uneinheitlich tendiert.  weiter »
US-Weizenanbau 2013 13.01.2013

US-Farmer bauen etwas mehr Winterweizen an »


Chicago/Washington - Die Farmer in den Vereinigten Staaten haben den Anbau von Winterweizen nur leicht ausgeweitet.  weiter »
Aktuelle Weizenpreise an der MATIF 25.11.2012

Weizenfutures in der Seitwärtsbewegung »


Paris - Die Futures auf Weizen an der europäischen Leitbörse Matif in Paris konnten sich diese Woche unter dem Strich behaupten.  weiter »
Dezember-Mais 14.10.2012

USDA revidiert Schätzung zur Maisernte nur leicht »


Washington/Chicago - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat die Schätzung zur diesjährigen landeseigenen Maisernte nur noch wenig revidiert. Gegenüber September setzten die Washingtoner Fachleute ihre entsprechende Produktionserwartung in dem am Donnerstag veröffentlichten Bericht nochmal nach unten, und zwar um 550 000 t auf 271,9 Mio. t; das wären 42,0 Mio. t oder 13,4 % weniger als 2011.  weiter »
Weizenterminmarkt 07.10.2012

Weizenhändler warten auf neue USDA-Zahlen »


Paris - Leichter präsentierte sich zuletzt der Weizenterminmarkt an der europäischen Leitbörse Matif. Gegen 16:30 Uhr kostete der Kontrakt auf Ware zur Lieferung im November in Paris 259,75 Euro/t; das waren 6 Euro/t oder gut 2 % weniger als der Abrechnungskurs sieben Tage zuvor.  weiter »
Maisernte 2012 16.09.2012

USDA senkt Maisernte-Prognose nur wenig »


Washington/Chicago - Entgegen den Erwartungen vieler Marktteilnehmer hat das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) die Schätzung zur diesjährigen landeseigenen Maisernte nur wenig gesenkt.  weiter »
Maisernte 2012 15.07.2012

USDA rechnet weltweit mit weniger Mais und Weizen »


Washington - Das amerikanische Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine Prognosen zum weltweiten Aufkommen von Mais und Weizen 2012/13 am Donnerstag gegenüber dem Vormonatsbericht nach unten korrigiert.  weiter »
Getreidemarkt 13.05.2012

Verhaltene Börsenreaktion auf erste USDA-Prognosen »


Chicago/Paris - Die Marktakteure an den internationalen Warenterminbörsen haben zurückhaltend auf die am Donnerstag veröffentlichte erste Prognose des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums (USDA) zur Entwicklung des Weltgetreide- und Ölsaatenmarktes im Wirtschaftsjahr 2012/13 reagiert.  weiter »
Weizenpreis-Entwicklung 01.04.2012

Matif-Weizen dreht nach USDA-Berichten ins Plus »


Frankfurt/Paris - Nach zwischenzeitlichen Abschlägen haben die Weizen-Terminnotierungen an der europäischen Leitbörse Matif zum Wochenausklang wieder fester tendiert.  weiter »
Maismarkt 2012/13 25.03.2012

Entspannung am Maismarkt 2012/13 erwartet »


Chicago/Washington - Die Nutztierhalter in den USA und weltweit können auf eine Verbilligung des Futtergetreides im Wirtschaftsjahr 2012/13 hoffen.  weiter »
Getreidemarkt 11.03.2012

USDA-Berichte ohne größere Überraschungen »


Washington/Chicago - Die jüngsten Berichte des amerikanischen Landwirtschaftsministeriums zum Weltgetreide- und zum Weltölsaatenmarkt haben aus Sicht der Markteilnehmer keine größeren Überraschungen gebracht.  weiter »
Weizen-Chart 14.10.2011

USDA erwartet Weizenüberschuss »


Bonn - Das US-Landwirtschaftsministerium sorgte mit seiner jüngsten Schätzung zur weltweiten Weizenversorgung wieder einmal für eine Überraschung und setzte die globalen Endbestände beim Weizen 2011/12 deutlich stärker herauf als erwartet.  weiter »
Welt-Weizenvorräte 15.08.2011

Welt-Weizenvorräte schrumpfen langsamer als erwartet »


Bonn - Während sich bei Mais in dieser Saison eine deutliche Versorgungslücke abzeichnet, fällt das Defizit am Welt-Weizenmarkt voraussichtlich geringer aus als bislang erwartet.  weiter »
Maisernte 15.08.2011

USDA überrascht mit niedriger Mais-Ernteschätzung »


Bonn - Die Angebotslücke am Welt-Maismarkt fällt größer aus als bislang erwartet.  weiter »
Mais 02.07.2011

Positive USDA-Maisprognose lässt Terminmärkte abstürzen »


Washington/Chicago/Wien - Das nervöse Auf und Ab der Getreidenotierungen an den Warenterminbörsen nimmt kein Ende. Der Juni war vorerst von einer dramatischen Preiskorrektur nach unten als Folge des massiven Ausstiegs von Fonds aus ihren Risikopositionen gekennzeichnet.  weiter »
Mais 14.06.2011

USDA sieht Globale Maisversorgung 2011/12 dramatisch knapp »


Washington / Wien - Dramatisch knapp stuft der WASDE-Report die Maisversorgung der Welt 2011/12 ein: Werden zu Ende der laufenden Saison 2010/11 mit einem Abbau um 26 Mio. t schon dramatisch geringe Endbestände von 117,44 Mio. t bei 846,63 Mio. t Verbrauch - also von nur 13,87 % des Konsums beziehungsweise einer Reserve für lediglich 50 Tage - an die Wand gemalt, sollen die Endbestände an Mais in der kommenden Saison um weitere 5,55 Mio. t auf 111,89 Mio. t schrumpfen.  weiter »
Getreide-Versorgungslage 14.06.2011

USDA sieht 2011/12 global durchwegs rote Getreide-Versorgungsbilanzen »


Washington / Wien - Das US-amerikanische Landwirtschaftsministerium sieht in seinem vergangenen Donnerstag veröffentlichten monatlichen WASDE-Report für Juni die Getreide-Versorgungsbilanzen der Welt im kommenden Wirtschaftsjahr 2011/12 durch die Bank im roten Bereich - es wird also sowohl an Weizen als auch an Mais und anderem Futtergetreide mehr verbraucht werden als geerntet werden kann und die Reserven - insbesondere an Mais - werden bis zur Ernte 2012 weiter schmelzen.  weiter »
Weizen 01.06.2011

Getreidemarkt im Blick »


Schwäbisch Gmünd / Chicago - Die Getreidemärkte werden derzeit von der Trockenheit in Westeuropa, dem südlichen US-Winterweizengürtel und auch zunehmend wieder in Russland und China geprägt.  weiter »
Frühjahrstrockenheit 20.05.2011

Bange Blicke auf das Getreideangebot 2011 »


Bonn - Angesichts der engen Marktversorgung, einer lang anhaltenden Frühjahrstrockenheit und kräftig gestiegener Preise ist die Nervosität am Getreidemarkt fast mit den Händen greifbar.  weiter »
Gerste 01.04.2011

Agrarmarkt-Aktuell: Gerste »


Schwäbisch Gmünd - Weltweit fiel die Gerstenernte 2010/11 deutlich niedriger aus als im Vorjahr. Die Märzschätzung des USDA liegt nur noch bei einer Ernte von 124,2 Mio. t Gerste (Vj. 150), der Verbrauch soll bei 138,5 Mio. t (Vj. 144) liegen.  weiter »
Futterweizen 15.12.2010

USDA revidiert Weizenerzeugung und Verfütterung hinauf »


Wien - Laut USDA werde sich nach Berichten von agrarzeitung.de durch größer als bisher angenommene Weizenernten in Australien, Kanada und Pakistan die globale Weizenversorgung etwas verbessern.  weiter »
Getreidebilanz 15.12.2010

USDA-Weizenbilanz vorerst ohne Einfluss auf Preise »


Wien - Die am Markt mit Interesse erwartete und am vergangenen Freitag nachmittags veröffentlichte monatliche Schätzung der globalen Getreidebilanzen des US-Landwirtschaftsministeriums USDA weist zwar im Monatsabstand eine leichte Zunahme der globalen Weizenerzeugung 2010/11 und der Endlager sowie überraschend auch der Endbestände an Mais in den USA aus, konnte aber den knapp versorgten Märkten nichts an ihrer Nervosität nehmen und blieb daher zu Beginn der Woche ohne großen Einfluss auf die Kurse an den internationalen Warenterminbörsen.  weiter »
Rapskörner 21.11.2010

Rapspreise kräftig gestiegen »


Stutagart - Die Rapspreise sind nochmals kräftig gestiegen. Ab ostdeutscher Stationen werden 410-420 €/t gezahlt.  weiter »
Gerstenfeld 02.08.2010

Getreidepreise aktuell »


Schwäbisch-Gmünd - Nachdem USDA und IGC im Frühjahr noch von einer eher überschüssigen Weltgetreidebilanz ausgegangen waren hat sich die Situation in den vergangenen Wochen dramatisch verändert.  weiter »
Weizen-Ernteschätzung für 2008/09 08.03.2009

USDA: Dürre reduziert Ernten in Südamerika »


Bonn - Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) hat seine globale Weizen-Ernteschätzung für 2008/09 im Februar mit 682,8 (Vorjahr: 611) Millionen Tonnen gegenüber dem Vormonat kaum geändert.  weiter »
Weizenernte 14.12.2007

Aktuelle Prognosen zur Welt-Weizenernte »


Bonn - Jeden Monat veröffentlichen der Internationale Getreiderat (IGC) und das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) ihre Einschätzungen zur weltweiten Weizenversorgung.  weiter »
Grobgetreideernte 09.11.2006

USDA senkt Prognose für globale Grobgetreideernte um 300.000 t »


Washington - In seinem November-Ausblick für Grobgetreide hat das US-Agrarministerium (USDA) die Ernteerwartung für das Wirtschaftsjahr 2006/07 im Vergleich zur Oktober-Prognose auf 964,47 Mio von 964,76 Mio t gesenkt.  weiter »

Weitere Online-Angebote von Proplanta:
© proplanta 2006-2021. Alle Rechte vorbehalten.